Innovationswettbewerb Ideenpool KliWa 2022

 

Unser Projekt 'Gesicherte Verjüngung unproduktiver Waldflächen' konnte die Jury überzeugen.

Wir haben in der 2. Kategorie den ersten Preis gewonnen.

  

Mit dem Projekt sollen nicht bestockte Flächen mit zukunftsfähigen und klimafitten Baumarten bepflanzt und gegen Wild geschützt werden bis sie der Verunkrautung entwachsen sind. Die Flächen sollen über 10 Jahre regelmässig gepflegt und dann wieder in die Verantwortung der Waldbesitzenden gegeben werden. Wir konnten die Jury vorallem mit dem Ansatz einer langfristigen Betreuung der Waldverjüngung kombiniert mit pauschalen Ansätzen im Hinblick auf die Waldvision 2100 überzeugen. Diese machen es einfach in der Anwendung und so entsteht ein hohes Mass an Übertragbarkeit. Innovativ wird unser Konzept durch den Ansatz des Komplettpakets, was die Hemmschwelle für Waldbesitzende klar senkt. 

 

Wir sind stolz konnten wir den 1. Preis, ein Check von Fr. 35'000.-, am Freitag 11.11.2022 entgegen nehmen. 

  

 

Bericht Berner Zeitung

Bericht Neo1

 


 

Newsletter August 22

 

Weiterhin haben wir beständiges warmes und trockenes Sommerwetter. Trotzdem lohnt sich bereits ein kleiner Ausblick auf die kommende Holzsaison.

Rundholz

Die meisten Verarbeiter haben dieses Jahr wieder grössere Rundholzlager, so dass die Nachfrage nach Frischholz ca. ab September einsetzen wird. Die Auftrags- und Ertragslage bei den heimischen Verarbeitern ist weiterhin gut, vor allem auch dank einem stabilen Inlandmarkt und guten Absatzmöglichkeiten für die Restsortimente. Für den Beginn der Holzmarktsaison kann mit stabilen Preisen sowohl beim Nadelholz als auch beim Laubholz gerechnet werden.

Industrie- und Energieholz

Beim Industrie- und Energieholz sind die Lager schon länger tief und demnach steigt die Nachfrage zunehmend. Auch Holzschläge mit schlechterem Sortiment oder Käferholz kann nun zu guten Preisen vermarktet werden.

 

Ab Mitte September wird die Nachfrage nach Frischholz steigen darum macht es Sinn, jetzt den Holzschlag zu planen und durchzuführen. Melden Sie sich bei uns für das Holzanzeichen oder eine Beratung in Ihrem Wald.

 

Kontaktieren Sie uns, wenn es um Waldpflege, Waldverjüngung oder Planung der Bewirtschaftung in Ihrem Wald geht. Wir können Sie mit unserem Wissen unterstützen. Haben Sie keine Zeit sich um Ihren Wald zu kümmern? Gerne bieten wir Ihnen einen Waldpflegevertrag an und erstellen eine waldbauliche Planung für mehrere Jahre.

Über uns

 

Bei uns ist Ihr Wald in guten Händen!

 

Die detaillierten Holzmarktinfos erhalten Sie ca. Ende September.

 


 

 

 

Newsletter April 2022

 

Die Aussentemperaturen steigen, die Holzerei Saison neigt sich langsam dem Ende zu. Die guten Marktbedingungen mit den letzten Preiserhöhungen vom Februar und die gute Witterung führten zu einer starken Holznutzung. Trotz den saisonalen Engpässen bei der Holzabfuhr ist die Nachfrage immer noch gut und das Preisniveau bleibt bis auf weiteres konstant.

Ab Spätsommer wird die Nachfrage nach Frischholz wieder einsetzen. Es macht daher Sinn, Holzschläge für den nächsten Herbst/Winter bereits jetzt zu planen. Melden Sie sich bei uns für das Holzanzeichnen, unsere Förster können diese Arbeit während dem Sommer erledigen. Auch bei der Organisation der Holzschläge können wir Sie bei Bedarf unterstützen.

Aufgrund des warmen und trockenen Frühlingswetters macht es Sinn, die Wälder während dem Sommer regelmässig auf Käfer zu kontrollieren. Trotz des nassen Sommers 2021 kann es wieder zu Käferholz kommen, vor allem auch auf Parzellen, wo der Käfer bereits einmal war. Anfallendes Käferholz kann zu guten Preisen vermarktet werden.

 

Bei Fragen oder für eine Beratung finden Sie hier unsere Kontaktangaben:

Über uns

 


 

 

 

Newsletter Dezember 2021

 

Die Holzereisaison ist sehr gut angelaufen. Bereits konnten wir erhebliche Mengen an Holz vermarkten, und so die gute Nachfrage der Holzindustrie befriedigen. Erfreulicherweise erhielten wir viel Holz zur Vermarktung angemeldet. Der Absatz dieser Mengen ist dank den Liefervereinbarungen mit den Verarbeitern gesichert. Die Holzmarktaussichten sind weiterhin positiv, so dass das aktuelle Preisniveau auch zu Beginn des neuen Jahres konstant bleibt. Dank der weiterhin guten Nachfrage sind wir auch in der Lage, zusätzliche Mengen vermarkten zu können. Dies ist aber wie üblich unbedingt vorgängig mit uns abzusprechen.

Komplett geändert hat der Markt für Industrie- und Energieholz. Waren vor einem Jahr hier Übermengen vorhanden, die den Markt belasteten, sind diese Sortimente im Moment teilweise Mangelware. Vor allem an Hackholz haben wir noch reichlich Bedarf, sowohl kurzfristig aber auch als Lager für den nächsten Herbst. Dieser Bedarf wird wegen dem Ausbau der Heizungen hoch bleiben und auch zu steigenden Preisen führen. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Hackholz bereitstellen können. 

Durch die Übernahme der beiden Gemeinden Sumiswald und Trachselwald per 1. Dezember sind wir nun im grössten Teil unseres Einzugsgebietes für die Revieraufgaben in Teilübertragung zuständig. Um die Arbeitsbelastung besser verteilen zu können, sind unsere Förster froh, wenn sich möglichst viele Waldbesitzer bereits im Frühling/Sommer für die Holzanzeichnung oder Beratung anmelden.

 

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2022

 

 

 


 

Newsletter September 2021

 

Preissteigerung auf allen gängigen Sortimenten seit Sommer 2021

Die hohe Schnittwarennachfrage zu steigenden Preisen, führte ab Frühling zu mehreren Preiserhöhungen beim Nadelrundholz von insgesamt etwa Fr. 25.--/m3. Vor allem auch die schlechteren Rundholzsortimente sind deutlich besser nachgefragt als noch im letzten Jahr. Beim Laub- und Industrieholz sind die Preiserhöhungen jedoch etwas tiefer ausgefallen als erhofft. Insgesamt befinden wir uns wieder etwa auf dem Preisniveau von 2014, was für Nadelholz Durchschnittserlöse je nach Qualität und Fichtenanteil von um Fr. 100.--/m3 Sagholz bedeutet.

Die Preissteigerung gilt es jetzt auszunutzen. Organisieren Sie ihren Holzschlag noch in diesem Herbst, denn trotz der stabilen Nachfrage nach Rundholz wird sich diese gegen Frühling abschwächen.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um sich über die laufenden Entwicklungen auf dem Holzmarkt zu informieren!